Architektur- und PLanungsbüro
Header image

An-, Um-, Aufbauten

Renovationen, Anbauten, Umbauten
Besondere Anforderungen stellen Renovationen An,- und Umbauten bestehender Gebäude Es ist die Aufgabe des Architekten, eine gute Lösung zwischen den Wünschen der Bauherrschaft, den Vorgaben des Denkmalschutzes und diverser amtlicher Vorschriften zu finden.

Wir haben optimale Lösungen gefunden – sehen Sie selbst an einigen Beispielen:

UBS Oberdiessbach 

Wendeltreppe mit Chromstahlhandlauf und Glasfüllungen

Renovation Bank- und Wohngebäude UBS Oberdiessbach

Das alterwürdige Haus der UBS im Dorfkern von Oberdiessbach wurde zweckmässig und modern umgebaut ohne die Aussenansicht zu verändern.

Im Erdgeschoss wurden alle Mauern für eine grosszügige Gestaltung der Bank herausgerissen. Das Untergeschoss wurde durch eine breite Wendeltreppe aus Metall und Glas mit der offenen Schalterhalle verbunden.

Die Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss wurden sanft renoviert, um dem heutigen Wohnstandard zu entsprechen.

Renovation + Umbau Kirchgemeindehaus Oberdiessbach 

Das 50-jährige Kirchgemeindehaus wurde den heutigen Anforderungen gemäss – grosse Frequenz durch Gross und Klein – umgebaut und sanft renoviert.

Erdgeschoss:
Das Erdgeschoss wurde behindertengerecht umgebaut mit einer Zufahrtsrampe nordseits und neuem WC.

Hervorstechend ist ein Wintergarten-Anbau zwischen Kirchgemeindehaus und Pfarrhaus, der den dunklen Eingangsbereich in ein freundliches, helles Foyer umwandelte. Neue Bodenplatten und moderne Möblierung ergänzen sich sehr gut.

Die Küche wurde in eine funktionelle Gastroküche umgebaut, die jung und alt begeistert.

Die beiden Säle wirken durch die neue Farbgebung – blauer Bodenbelag und dazupassende Flächenvorhänge – viel grosszügiger. Die Holztäferung wurde lediglich aufgefrischt. Die Möblierung wurde beibehalten.

Untergeschoss:
Neuer Eingang, heller Korridor + Teeküche

Renovation + Umbau Kirchgemeindehaus Oberdiessbach

Renovation + Umbau Kirchgemeindehaus Oberdiessbach

Umbau Restaurationskeller in Thun 

Unser Resultat, und wie es vorher aussah...

Umbau Keller in Restaurant, Thun

Das 200-jährige mehrstöckige Altstadthaus an der oberen Hauptgasse in Thun wurde unter den Sperberblicken des Denkmalschutzes sanft renoviert.

Der Heiz- und Ablagekeller des Gebäudes wurde zu einem interessanten Restaurant am Aarequai umgebaut, in welchem sich alt und neu sinnvoll und schön ergänzen. Besondere Beachtung musste der Wärme- und Feuchtigkeitsisolation geschenkt werden, denn der Boden des Restaurants liegt auf dem Niveau der Aare. Die leistungsfähige Lüftung und eine moderne, nur mit Glas abgetrennte Küche fügen
sich sehr gut in die alten Gemäuer ein.

In einem Zwischenboden über dem Restaurant sind die ganzen technischen Anlagen, wie Heizung, Lüftung, Elektroverteilkasten untergebracht; diese sinnvolle Planung hat sich beim Hochwasser in Thun gut bewährt.

Überzeugen Sie sich doch selbst:
Das Restaurant heisst „Füürgässli“ und liegt am Aarequai in Thun. „Füürgässli“ darum, weil dies in der ganzen Oberen Hauptgasse der einzige erhaltene Zugang der Feuerwehr aus dem 19. Jahrhundert mit Originalpflästerung ist.